Es wird dich überraschen, dass Sexspielzeug wie Dildos, Vibratoren usw. in der Tat verboten, ja sogar illegal in Thailand sind. Es wird dich auch überraschen zu erfahren, dass es illegal ist, die Thai Ladys für Sex zu bezahlen!

Sexspielzeug Thailand

Polizeirazzia: Sexspielzeug ist in Thailand verboten!

Aber, nun könnte man fragen, was ist mit all den Straßenhändlern auf den Märkten in Pattaya die Sexspielzeug und andere eheliche Hilfen einschließlich aller Formen von Pillen und Tränken, um die männliche Potenz zu steigen, anbieten? Und was ist mit all den A Go-Go Bars, dienackte weibliche Körper verkaufen, was ist mit den Sex-Shows auf der Walking Street? Was ist mit all den Freelancern die sich auf der Beach Road in Pattaya prostituieren?
Yep, sie sind alle illegal in Thailand! So jetzt kannst du dir den Kopf kratzen und denken, dass dies ja alles furchtbar verwirrend ist! Ist es aber gar nicht, im Gegenteil, es ist recht einfach zu verstehen! Pattaya ist eine Goldgräberstadt und im wahren Geldrausch, jeder möchte etwas vom großen Kuchen abbekommen, so natürlich auch die Polizei – aber dazu später mehr!

Manchmal wird in Pattaya aufgeräumt, aber nur dann, wenn die örtlichen Behörden einen Befehl von weiter oben bekommen, von alleine werden sie niemals aktiv! Dann werden einige Verkäufer von Sexspielzeug und einige Huren festgenommen, werden zusammen mit der Polizei fotografiert – diese Gesichter der Schande werden zu allem Überfluss in den örtlichen Medien (Zeitungen und Fernsehen – schaut euch mal die thailändischen “Nachrichten” an – dagegen ist die Blöd-Zeitung die reinste Jungfrau Maria) publiziert.
Ein paar Tage später … die Verkäufer sind zurück auf der Straße … die Huren bieten weiterhin ihre Dienste an. Ähnliche Überfälle der Behörden sind zunehmend in den A Go-Go Bars festzustellen, und um die Gäste dann auch noch zu schikanieren, werden alle auf Drogen getestet! Diese Razzien dienen vornehmlich dazu, minderjährige und illegale Angestellte und Freischaffende aufzuspüren – was sicherlich auch seine Berechtigung hat. Letzlich gehts aber nur ums Geld. Wieder ein paar Wochen später und oft nach ein paar saftigen Strafen, kann die Bar wieder öffnen. Ein populäres Beispiel dafür ist die “Lucifer Disco” in der Walking Street: Im Juni/Juli 2014 hing lange Zeit eine großes Plakat an der Fassade; “Wegen Renovierung geschlossen” – im September war die Disco dann wieder geöffnet, von Renovierung jedoch keine Spur – man mag sich seine eigenen Gedanken dazu machen!

Es scheint, es gibt eine Toleranz von illegalen Aktivitäten in Pattaya im Zusammenhang mit der Sex-Industrie in Thailand, aber es ist ein ungute Toleranz, wenn es zu weit getrieben, dass das teilweise kriminelle Vorgehen der Behörden von staatlicher Seite gedultet wird. Jeder versteht, dass es ein riesiges Geschäft des Geldverdienens ist, aber es geht nicht konform mit der traditionellen Thai Art zu leben. Versucht du, in Städten, die weniger vom Tourismus geprägt sind, wie Chiang Mai Sexspielzeug zu verkaufen, wirst du am selben Tag von der Polizei einkassiet, an dem du deinen Marktstand eröffnest. In den Städten wie Pattaya, Bangkok oder Phuket, die einen blühenden Tourismus haben und wo es eine etablierte Sextourismus Szene gibt, werden alle aktivitäten rund um Sex geduldet – dennoch sollte nie vergessen werden, es ist illegal.

Was bleibt einem Bar Besitzer oder einem Händler von Sexspielzeug übrig, wenn er seinem Gewerbe nachgehen möchte? Er zahlt an die örtlichen Behörden! Vergansgene Woche unterhielt ich mich mit einem Bar Besitzer in der Soi Buakhao. Er eröffnete vor 6 Monaten eine sehr stilvolle Bar inklusive Gästehaus. Selbstverständlich beschäftigt er auch eine handvoll Bar Ladys. Keine 4 Wochen nach der Eröffnung stand die Polizei bei ihm in der Bar auf der Matte, faselte etwas von Förderung der Prostitution und wenn er nicht wolle, dass seine Bar geschlossen werde, habe er eine monatliche Gebühr von 7000 THB zu entrichten. Seitdem kommen die Behörden monatlich und kassieren fleissig und der Barbesitzer hat seine Ruhe. Das ist Thailand, das ist Pattaya – korrupt, mit mafiösen Strukturen!

Der wahre Grund, warum Sexspielzeug und Prostitution illegal sind, ist kulturell begründet. Die Thai-Kultur ist sehr höflich, zurückhaltend und zuvorkommend, schließlich ist es das Land des Lächelns. Jedoch ist diese kulturelle Begründung eine wahre Goldgrube für Behörden und andere mafiöse Strukturen in Pattaya.