Einige wissenswerte Informationen über Angeles City habe ich hier für Dich zusammengestellt, die dir den Aufenthalt in deinem ersten Sexurlaub und das Zurechtfinden in Angeles City erleichtern sollen. Generell gilt, schalte Deinen gesunden Menschenverstand ein – dann bist du in Angeles City absolut sicher!

  • Wertsachen: Uhren, Ketten, Ringe bzw. Schmuck, quasi alles was blinkt und glitzert sollte im Safe sein oder besser gleich zu Hause lassen. Auch wenn es nur billiger Schmuck ist. Du entgehst der Gefahr, ausgeraubt bzw. bestohlen zu werden. Statussymbole haben in der 3. Welt nichts zu suchen!
  • Massagen: Die Massagesalons in Angeles City kannst Du getrost meiden, sofern Du nicht wirklich eine reine Entspannungsmassage möchtest. Die meisten Massagesalons bieten keine Extras, also Happy End Massagen an. Gehst Du mit der Absicht in eine Massage, frage vorher unbedingt nach Happy End!
  • Rechnungen kontrollieren: Es ist sehr einfach in den Bars, wenn du in Begleitung einer sexy Philippina bist, die Kontrolle über Deine Ausgaben zu verlieren! Achte bei jeder Bestellung darauf, dass Dir nicht mehr in Rechnung gestellt wird. Bei Ladydrinks schaue genau, ob Dir ein „Single“ oder „Double“ Ladydrink in Rechnung gestellt wurde. Zahle Deine Rechnungen zwischendurch (z. B. wenn Du zur Toilette gehst). Du solltest immer kleinere Geldscheine bei Dir haben. Bei großen Scheinen stimmt zu 99% das Wechselgeld nicht!
  • Ladydrinks: Bestelle generell nur „Single Ladydrinks“! „Double Ladydrinks“ sind reine Abzocke – Fast identische Menge im Glas, aber zum doppelten Preis!
  • Barfine sparen: Erstelle Dir kleine Visitenkarten mit Deiner Telefonnummer und gib sie der Lady Deiner Wahl. Die Philippina wird Dich nach Barschluß anrufen und Du kannst einen Preis mit ihr verhandeln. Das sollte in der Bar sehr verdeckt geschehen, um keine Probleme zu bekommen – die Barbetreiben kennen diesen Umstand und reagieren darauf recht gereizt!
  • Mindestalter beachten: Bevor Du eine Philippina mitnimst, kontrolliere generell (egal ob Freelancer oder Bargirl) ihre ID Card (Foto & Alter). Das gesetzliche Mindestalter für Sex liegt bei 18 Jahren. Nimmst Du versehentlich eine Minderjährige mit, kostet Dich das 6stellige Summer Schmiergeld an die Polizei oder etliche Jahre Philippinen-Knast! Es gibt Minderjährige Girls, die es direkt darauf anlegen, um Dich später zusammen mit der Polizei erpressen zu können!
  • Freelancer: Die freischaffenden Nutten findest Du auf der Fields Avenue und in den diversen Diskos. Generell würde ich, zumindestens Newbies, von Freelancer abraten. Es hat seinen Grund, dass sie nicht in Bars angestellt sind: Entweder Bakla (Ladyboy), Minderjähring oder Gesundheitstest nicht überstanden! Auch Erpressungsversuche von Freelancern sind in Angeles City häufiger, als z. B. in Pattaya. Du sparst bei Freelancern vielleicht 500 Pesos, hast aber hinterher evtl. jede Menge Probleme!

Die Wahl eines Hotels in Angeles City solltest du aus Unkenntnis nicht dem Zufall überlassen! Zum einen solltest Du ein „Girl Friendly Hotel“ wählen, d. h., Du kannst Frauen kostenlos mit aufs Zimmer nehmen, ohne eine Joiner Fee zahlen zu müssen. Zum anderen sollte sich das Hotel in der Nähe der Nightlife Hot Spots befinden. Ich habe hier einige Empfehlungen für Hotels in Angeles City für Dich erstellt:

Angeles City Girl Friendly Hotels ansehen !

Mehr Tipps für den Sexurlaub auf den Philippinen findest Du in der Übersicht Angeles City.

Weitere Sexurlaub Tipps für Dich