Obwohl die meisten Männer wegen der extravaganten Bikini Bar und GoGo Bars nach Angeles City kommen, bieten auch zahlreiche andere Einrichtungen wie Discos, Live-Musik Bars, Pubs und Restaurants tolle Abwechslung im Sexurlaub in Angeles City. Ein fantastisches Reiseziel für jede Art von Nachtleben! Die Nächte in Angeles City sind wohl mit die unterhaltsamsten in ganz Südostasien, besonders am Wochenende brennt quasi die Luft, wenn viele zusätzliche Freelancer aus den umliegenden Orten nach Ageles City kommen, um in den Discos auf Männerfang zu gehen. Hauptsächlich auf der Fields Avenue spielt sich das Angeles City Nachtleben ab, wo sich hundertevon Girly Clubs oder Go-Go-Bars befindet. Es ist der größte touristische Bereich und Attraktion in Angeles City. Alleinreisende Männer finden hier alles, um ein aufregendes Nachtleben zu genießen! Bei einigen tausend Huren in Angeles City geht niemand allein ins Hotel zurück!

Field Avenue: Dreh- und Angelpunkt des Nachtlebens in Angeles City

In der Nacht wirds verrückt auf der Field Avenue: Tausende wunderschöne, sexy Filipina Girls tummeln sich in diesem Vergnügungsbereich von Angeles City. Es gibt hunderte von Gogos Bars, Bikini Bar oder wie auch immer man diese schönen „schmutzigen“ Clubs nennen mag, in denen die schönsten Girls warten, nur um Dich glücklich zu machen – und verdammt, das können sie! Field Avenue vergößert sich immer mehr; in den letzen Jahren um das doppelte, dank großer Investitionen aus Südkorea, wo viele Kunden auch herkommen. Die Neubaugebiete wirst du schnell erkennen, es ist alles atraktiver, greller, schriller, die Girls sind von höherer Qualität und teurer und haben meist asiatische Single Männer an der Seite. Der ältere Teil der Field Avenue ist hauptsächlich in der Hand der Europäer und Amerikaner – und meiner Meinung nach, ist es dort auch wesentlich angenehmer, günstiger und das eigentlich bei gleicher Qualität!

Walking the Street, Angeles City, Philippines [HD]

Typische Kosten & Preise in Angeles City

  • Sex-Preise auf der Fields Avenue: Die Field Avenue ist der Ort der Action – es gibt Dutzende von Go Go-Bars. Die Barfine variieren hier jedoch von einem Lokal zum nächsten teilweise recht stark. Im Gegensatz zu Thailand, Vietnam oder Kambodsch, ist die Barfine in Angeles City all inclusive, d. h. zu dem Preis, was Du an die Bar zahlst, ist der Hurenlohn für Deine Lady inkludiert. Das hat schon den Vorteil, dass Du keine Preisverhandlungen mit dem Girl vormehen musst, sondern dich auf das Hauptsächliche konzentrieren kannst. In einigen der größeren Bars liegt die Barfine inzwischen bei 3000 Pesos – raus da – das ist nicht die Regel, sondern die Abzocke für die Asiaten! Normalerweise zahlst Du je nach Attraktivität und Alter der Nutte für Long Time 1500 bis 2000 Pesos in den meisten Bars. Für Short Time werden in der Regel 1000 – 1200 Pesos aufgerufen. Noch günstiger sind die Preise in den Seitenstraßen und auf der Perimeter Road.
  • Sex-Preise auf der Perimeter Road: Für 500 Pesos bekommst Du hier einen Blow Job im Short Time Room oder in der Bar. Für 1200 Pesos Barfine kannst Du dir eine Hure auslösen, die bist zum nächsten Tag bleibt, also Long Time. 700 Pesos kosten Short Time für etwa 2 Stunden bei dir im Hotel.
  • Sex Preise in der A Santos Street: im Haus oder in Ihrem Hotel. 1000-1200 Pesos werden Sie in Field Avenue erhalten kurze Zeit. 1500-1800 Pesos in Feldallee erhalten Sie lange Zeit. 3000 Peso wird Sie mit einer Wucht von einer Bar in Field Avenue zu lange Zeit.
  • Essen: kulinarische Spezialitäten wie in anderen asiatischen Reisezielen sucht man vergeblich. Dennoch gibt es ein breites Spektrum an Restaurants, Fast Food & Garküchen in Angeles City. Sowohl die internationale Küche, als auch die asiatische Küche wird angeboten. Westliche Mahlzeiten in Restaurants kosten ab ca. 7€, aber eher mehr. In den Garküchen kann man m. E. bedenkenlos essen, sofern alles frisch zubereitet wird und es Deinen Geschmack trifft. Hier liegen die Kosten für ein Essen bei etwa 1,50€. Generell lässt sich sagen, Essen in Angeles City ist wesentlich teurer als bspw. in Pattaya.
  • Preise für Unterkünfte & Hotels: Etwas teurer als an anderen Sex-Reisezielen ist es in AC. Es gibt einige Top Hotels mit Preisen um die 100€/Nacht, aber es gibt auch Unterkünfte, um die 20€. Wieviel jeder für das Hotel ausgeben will bzw. welch Komfort erwartet wird, sollte jeder selbst entscheiden. Einen guten Überblick über die Hotels in AC gibts auf booking.com.
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Damit siehts eher mau aus in Angeles City. Reguläre Buslinien gibt es gar nicht und die wenigen Taxis sind völlig überteuert. Die beiden wichtigsten Fortbewegungsmittel sind Jeepneys und Trikes (Motorräder bis Beiwagen). Die Trikes in AC sind reine Abzocke: Kosten liegen für kurze Strecken schon zwischen 50 – 200 Pesos. Ich kann nur empfehlen, ein Hotel nahe der Nightlife Hotspots zu buchen!

➥ Hier findest Du eine Übersicht zu den Sexpreisen in vielen Bars.


Die Wahl eines Hotels in Angeles City solltest du aus Unkenntnis nicht dem Zufall überlassen! Zum einen solltest Du ein „Girl Friendly Hotel“ wählen, d. h., Du kannst Frauen kostenlos mit aufs Zimmer nehmen, ohne eine Joiner Fee zahlen zu müssen. Zum anderen sollte sich das Hotel in der Nähe der Nightlife Hot Spots befinden. Ich habe hier einige Empfehlungen für Hotels in Angeles City für Dich erstellt:

Angeles City Girl Friendly Hotels ansehen !

Mehr Tipps für den Sexurlaub auf den Philippinen findest Du in der Übersicht Angeles City.

Weitere Sexurlaub Tipps für Dich