Warum fliegen wir Qualitätstouristen in die DomRep nach Boca Chica? Klar, wegen der süssen Schokotorten. Und davon gibts eine Menge in Boca Chica, die darauf warten, Deine Bekanntschaft zu machen, naja oder Deine Pesos haben wollen. Eine Illusion nehme ich Dir direkt: In Boca Chica die Frau fürs Leben zu finden, ist genauso aussichtslos, wie in Pattaya. Aber Spaß kann Du mit den Huren in Boca Chica eine Menge haben!

Putas (Huren) in Boca Chica – Schwarze Haut & heißer Sex

Wer zu Hause in DACH lediglich Geschlechtsverkehr hat, den werden die Nutten in Boca Chica lehren, was Sex ist. Sie sind einfach heißblütig und ficken für ihr Leben gern. Manche der Chicas haben schon einen richtig versauten Blick in den Augen, wenn Du mit ihnen nur ein paar Worte wechselst.
Doch die Sprache ist zuweilen ein Problem: Viele der Girls sind sehr ungebildet, d. h. Englisch sprechen nur die wenigsten Girls, lediglich die, die einen Sponsor in Europa haben – und dann ist es eine Art Spanglish. Dennoch, auch ohne Spanischkentnisse ist es nicht schwer, den Ladys klar zu machen, was Du willst. Man kommt klar. Zur Not gibts ja auf dem Smartphone den „Google Translator“. Prinzipiell klappt eine Verständigung mit Händen und Füßen perfekt – nur für eine Unterhaltung reichts dann halt nicht – aber wenn ich das will, kann ich ja wieder die intellegenten, aber häßlichen, fetten Weiber in DACH daten 😀

Ein reiner Optikfick

Den Zuhälter meines Vertrauens abends in der Duarte angesprochen, er soll mir eine 18jährige mit dicken Titten besorgen. 30 min später stand er mit dieser süssen Schokotorte vor mir, die er aus irgendeinem Dominikaner Puff besorgt hatte. Ein viel zu enges Dress, welches die riesigen Möpse fast sprengte, ließen mich sabbern. 2000 Pesos wollte sie für eine Stunde. Viel zu teuer, aber egal – ich wollte sie. Ab aufs Motobike-Taxi und ins Hotel. Als sie sich entblätterte verschlug es mir fast die Sprache: Trotz einem Baby, ein makelloser Körper, ein runder fester Arsch und richtig schön feste, große Titten – keine Push-up Scheiße!
Die anschließende Action war jedoch mangelhaft, lustloses blasen, langweiliges ficken. Die kleine Diva wusste genau, dass man sie für ihre Optik bezahlt – da muss dann keine Leistung mehr erbracht werden. Egal, die Optik der Nutte war geil und damit jeden Peso wert! Wiederholungsgefahr auf Grund der schlechten Performance jedoch ausgeschlossen!

Ein Anal-Luder vom Strand

Aufgerissen hat die kleine Dom Rep Nutte mich direkt am Strand, nachdem sie mitbekommen hat, dass ich ein paar Fotos von ihr geschossen hab. Verständigung gleich Null, aber sie setzte sich sofort zu mir auf die Liege, massierte mich und kraulte mir die Kronjuwelen. Was soll man da noch machen? Sich wehren kann man sich kaum, wenn das Arbeitsgerät einsatzbereit ist.
Also ab ins Hotel! Was macht die Puta? Kackt sich erstmal auf meinem Klo aus und fängt an ihre Klamotten zu waschen und duscht ´ne halbe Stunde. Scheiße, dachte ich, aus welchem Loch ist die denn gekrochen?! Sie gehört zu der Sorte Nutten, die den ganzen Tag am Strand rumgammeln und nachts in einer der Bretterhütten wohnen.
Ich schon gedacht, dass wird ein Fiasko – also erstmal ein Bier trinken! Doch, als sie dann fertig war, folgte Sex, wo jeder Pornoregisseur blass werden würde: Geblasen hat sie wie ein Staubsauger, Deep Throat und arbeitet sich mit ihrer Zunge zu meinem Hintereingang vor. Ein Finger in meinem Arsch und die Zunge an der Rosette – sie machte mich irre! In die 69er gewechselt merkte ich, dass sie klatschnass war. Ein Finger rein, zwei rein, drei rein … da geht noch mehr … also ab mit der Hand rein in die Rasierte Pussy. Sie lief aus und brüllte das Hotel vor Geilheit zusammen. Nach einer heftigen analen Fickerei, machte ich den Käfer: Auf dem Rücken liegend, Beine angewingelt und Arschbacken auseinander gerissen, forderte ich sie auf, mir mein Schokoloch erneut zu lecken, während ich wild wichsend ihr meine Leche ins Gesicht feuerte! Sie bekam 1200 Pesos und ging.
Optisch war sie auf Grund schiefer Zähne nicht so der Knaller, aber der pornomäßige Sex lies mich dieses Spektakel mit der kleinen Nutte noch 5 mal wiederholen.

Girlfriend Experience – Eine Chica die LKS auslösen könnte

Entdeckt habe ich die süsse Maus am Abend in der Calle Duarte. Aufgefallen war sie mir, weil sie nicht so nuttig aussah, im Gegensatz zu den anderen Huren. Eher elegant und grazil lief sie über die Duarte. Ich war grad mit einer anderen Tante am labern, ließ sie stehen und lief der Süssen hinterher, bevor sie ein Mitstecher einpacken konnte. Viele augen waren auf sie gerichtet (leider spiegeln die Fotos die Attraktivität nicht wieder).
Sie auf ein Bier eingeladen und eine halbe Stunde später waren wir im Hotel. Trotz drei Kinder im zarten Alter von 25 hatte sie einen perfekten Body, kein Schwabbelbauch, keine Hängetitten. Herrlich rumblödeln konnte ich mit ihr – wenn es sprachlich noch gepasst hätte, hätten mich die verdammten Liebeskasper-Vieren wiedermal erreicht.
Der Sex war die perfekte Mischung aus zärtlichem Kuschelsex und Deep Throat, wildem ficken – Hardcore Action.
Prinzipiel schmeiß ich die Nutten nach dem poppen raus. Ich schlaf halt gern allein und die Mädels sind auch nicht böse, wenn sie zu ihrem Stecher nach Hause können. Sie war die einzige, die zwei Mal übernachten durfte. Es waren schlaflose Nächte! Ich checkte sie dann aber jedoch aus, um mich vor LKS zu schützen. Schade eigentlich!

Der Strand-Blasebalg

Sitzt Du gemütlich am Strand im Liegestuhl kannst Du die Nutten beobachten, wie sie am Strand auf und ab laufen, um einen Qualitätstouristen und sein Geld zu finden. Eine von denen war diese Dominikanerin. Sie setzte sich zu mir, sabberte mir an den Nippeln und kraulte mir die Eier. Fast unangenehm in der Öffentlichkeit, aber Scheiß drauf! Lust auf Sex hatte ich nicht, weil ich die Nacht zuvor durchgevögelt habe. Aber bei dem Einsatz von ihr .. was soll man(n) machen. Sie schlug mir vor, mir einen Blow Job auf dem Klo im Millonaire Beach Club zu verpassen. Abgefahrene Situation. Mag ich. Das Klo kannte ich schon, super sauber, groß und abschließbar. Perfekt! Mit 500 Pesos für die schnelle Action war sie einverstanden. Der Nachmittagsspaß wurde dann fast jeden Tag wiederholt. Hinterher gabs ein Bierchen und ein Schläfchen. Besser kann ein Strandtag doch wohl nicht sein!

Reinfall mit einer Abzock-Nutte

Scheiße, wenn man hackevoll durch die Nacht latscht, sollte man keine Weiber mehr mitnehmen. Erstens landet man bei so einem Fettie und zweitens wird man abgezogen.
Versprochen hatte sie mir einen Mundschuß, später im Room wollte sie dann sogar nur mit Gummi blasen. Die Stimmung sank genauso wie mein Alkoholpegel. 1500 Pesos waren vereinbart. Als ich ihr nach 30 min und völlig unbefriediegendem Sex die Kohle geben wollte, zeterte sie rum, sie wolle 3000. Spinnt wohl die Schlampe. Zum Glück war der Security Mann dank täglichem kleinen Trinkgeld mein Kumpel und beförderte das Miststück aus meinem Zimmer und dem Hotel. Dem Security Typ gab ich ein Bier aus und wir spülten den Ärger zusammen runter.

 

Chicas aus Haiti oder der Dom Rep – Welche Nutten sind die Besseren?

Viele junge Girls kommen aus dem benachbarten Haiti in die Dominikanische Republik, um dort uns Qualitätstouristen zu bespaßen und die Familie in Haiti so zu versorgen.
Die Nutten aus Haiti erkennst du an der schwärzeren Hautfarbe. Sie sind meistens sehr viel attraktiver und schlanker, als die Huren, die gebürtig Dominikanerinnen sind. Meine Erfahrung war, dass die Haiti Chicas auch heißblütiger sind und beim Sex wesentlich besser und versauter abgehen (z. B. das Anal-Luder).

Die Girls aus der Dominikanischen Republik haben eine etwas hellere Hautfarbe, sie haben eher diesen Latina Touch, der mir persönlich besser gefällt. Die meisten von ihnen sind nicht so ganz skinny, sondern haben eher einen runden Arsch und dicke Titten (siehe mein Optikfick, eine Dominikanerin). Ob sie nun schlechter im Bett sind, würde ich so auch nicht stehen lassen.

Letzlich ist es so, dass in Boca Chica echt jeder Männergeschmack bedient wird. Nutten gibts in jeder Größe, Gewichtsklasse, Alter und Preisklasse.


Die Wahl eines Hotels in Boca Chica solltest du aus Unkenntnis nicht dem Zufall überlassen! Zum einen solltest Du ein „Girl Friendly Hotel“ wählen, d. h., Du kannst Frauen kostenlos mit aufs Zimmer nehmen, ohne eine Joiner Fee zahlen zu müssen. Zum anderen sollte sich das Hotel in der Nähe der Nightlife Hot Spots befinden. Ich habe hier einige Empfehlungen für Hotels in Boca Chica für Dich erstellt:

Boca Chica Girl Friendly Hotels ansehen !

 

Mehr Tipps für den Sexurlaub in der Dom Rep findest Du in der Übersicht Boca Chica.

Weitere Sexurlaub Tipps für Dich

Pin It on Pinterest

Shares